© ISN & Gaby Roter, Lörrach 2015
© ISN & Gaby Roter, Lörrach 2015

„Malen lehrt mich das genaue Hinschauen.“

 

geboren in Siegen – entwickelt in Aachen – settled in Lörrach - inspired all over

 

Seit fast 30 Jahren bin ich malend unterwegs. Es entstehen farbstarke Acrylbilder und  Impressionen – mal realistisch, mal abstrakt.

 

Als Quereinsteigerin bilde ich mich durch Kurse und Weiterbildungen bei verschiedenen KünstlerInnen und Schulen fort in Aachen, Basel, Lörrach.

 

Aktuell: Herbst-Ausstellung "im Element"

15.09. bis 29.10.2017 im Nellie Nashorn, Tumringer Str. 248, Lörrach 

 

Ausstellungen fanden in der Region statt:

2009 und 2010 Gärtnerei Vosskuhl, Steinen

2011 verimeer - Praxis für Naturheilkunde, Schopfheim

2015 Stiftung Udo & Johanna Kunz, Lörrach

          tanzRaum & Naturheilpraxis Elgin Clausen, Schopfheim 

          18. Dezember: vbk-Abendausstellung im Nellie Nashorn, Lörrach: "Weihnachtliche Töne sehen"

2016 "raum & weit"   im Nellie Nashorn, Tumringer Str. 248, Lörrach 
           Kulturnacht Lörrach - Weil: vbk - Kunstinstallation "Impressionen - 40 Skizzenbücher" in der Velöhalle LÖ

   "Hülle und Fülle"  -  vbk-Gruppenausstellung im Dreiländermuseum Lörrach

   Mai bis Juli: in den Räumen von BaselWandel, Mülheimer Strasse 77,  4057 Basel

   seit Juni Wechselausstellung in der Maaßen-Stiftung, Steinen

   Juni bis Dezember: private Sommerausstellung in Binzen

   02. Dezember: vbk-Abendausstellung im Nellie Nashorn, Lörrach: "Das blaue Wunder"

 

Ja, meine Kunst können Sie auch mieten:

Sie haben Gefallen an einem Bild,
sind sich aber noch nicht wirklich sicher?

Sie lieben originale Malerei,
möchten sich aber nicht für immer an ein Bild binden?

Sie suchen ein oder mehrere Originale,
aber nur für einen gewissen Zeitrahmen?

Sie möchten einem lieben Menschen eine Zeit lang Farbe ins Leben bringen,
die länger hält als ein Blumenstrauß?
    

 

Dann finden Sie hier weitere Infos

 

 

Themen und bildnerische Zielsetzung:

 

Kunstbewegungen, die mich formal wie inhaltlich inspirieren, sind neben dem Impressionismus und beginnendem Expressionismus auch das Bauhaus und der Dadaismus. Neben der Darstellung von Licht und Raum in ersteren fasziniert und ermutigt es mich, im Dadaismus auch politisch gesellschaftliches Geschehen in Bildern zu finden

und als Sprachmittel aufzugreifen. Wie ging es den Menschen? Was hat sie bewegt, was war ihnen wichtig?

 

Darüber hinaus beschäftigt mich das derzeitige Weltgeschehen: Die Globalisierung mit ihren gesellschaftlichen Umwälzungen und Konsequenzen bis hin zu den Flüchtlingen in unserer Stadt. Ebenso fasziniert mich die Microwelt der Natur. Diese Themen und Herausforderungen, denen ich mich auch in anderen Lebensbezügen stelle, finden sich als Impulse mitunter auf meinen Leinwänden wieder. 

 

Der bildnerische Prozess:

 

Mutig den Dialog aufnehmen: zuerst die weiße Leinwand, dann die Bildphasen und immer wieder verändern, annähern, Lösungen finden, dann wirken lassen und sehen, was sich einstellt - immer wieder – wie ein Tanz.

 

Meine persönliche Herausforderung ist es, diesen Tanz in allen meinen Lebensbezügen ausgewogen zu gestalten und einen produktiven Dialog zu finden zwischen meiner strukturiert-analytischen und künstlerisch-kreativen Seite.

Intensive Phasen des Malens wechseln daher immer wieder mit organisatorischen Tätigkeiten ab und befruchten sich dabei gegenseitig.

 

Bildergalerie: